Angela

Angela[1] Dorothea Merkel (geb. Kasner;[2] * 17. Juli 1954 in Hamburg)
ist eine deutsche Politikerin (CDU). Sie ist seit
dem 22. November 2005 Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland.
Vom 10. April 2000 bis zum 7. Dezember 2018 war sie CDU-Bundesvorsitzende.
Merkel wuchs in der DDR auf und war dort als Physikerin am Zentralinstitut
für Physikalische Chemie tätig. Bei der Bundestagswahl am 2.
Dezember 1990 errang sie erstmals ein Bundestagsmandat.
Bei den folgenden sieben Bundestagswahlen wurde sie in ihrem Wahlkreis
in Vorpommern direkt gewählt.[3]
Von 1991 bis 1994 war Merkel Bundesministerin für Frauen und Jugend
im Kabinett Kohl IV und von 1994 bis 1998 Bundesministerin für
Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Kabinett Kohl V. 1998
bis zu ihrer Wahl zur Bundesvorsitzenden der Partei amtierte sie als
Generalsekretärin der CDU.
Nach dem knappen Sieg der Unionsparteien bei der
vorgezogenen Bundestagswahl 2005 löste Merkel
Gerhard Schröder als Bundeskanzler ab
und führte zunächst eine große Koalition mit der SPD bis 2009
(Kabinett Merkel I).
Nach der Bundestagswahl 2009 ging sie mit der FDP eine
schwarz-gelbe Koalition ein (Kabinett Merkel II), der 2013 eine
erneute große Koalition folgte, die auch nach der Bundestagswahl
2017 fortgesetzt wird (Kabinett Merkel III und IV).
Am 29. Oktober 2018 gab sie bekannt, zur Bundestagswahl 2021
nicht mehr zu kandidieren.[4]

Das  ist Angela Dorothea Merkel Nach dem knappen Sieg der Unionsparteien bei der
vorgezogenen Bundestagswahl 2005 löste Merkel
Gerhard Schröder als Bundeskanzler ab
und führte zunächst eine große Koalition mit der SPD bis 2009